Möbel einlagern bei Extraraum

Melanie Trautmann, 19.04.2018

Die Städte wachsen, überall werden neue Wohnräume geschaffen, aber meist ohne Keller und deshalb mit viel zu wenig Stauraum für die eigenen sieben Sachen. Doch nur weil die Möbel aktuell nicht in die Wohnung passen, muss und will man sich nicht dauerhaft von Ihnen trennen. Die optimale Lösung: lagern.

Wir von Extraraum machen Ihnen das Lagern so unkompliziert wie möglich und bieten Ihnen individuelle Lösungen ganz nach Ihrer Situation. Beim Möbel einlagern steht die Qualität und Sicherheit zu einem fairen Preis im Fokus. Im besten Fall ist der Lagerstandort in Ihrer Nähe, dann steht einer Lagerung nichts mehr im Weg.

Durch ein Netzwerk mit Partnern ist Extraraum bundesweit aktiv – das bedeutet für Sie, dass Sie einfach, sicher und in Ihrer Nähe lagern können.

Wie funktioniert die Lagerung bei Extraraum?

Gebucht wird bequem telefonisch oder online über unser digitales Buchungstool. Einfach PLZ eingeben und in nur wenigen Schritten haben Sie Ihren Extraraum. 

Auf dem Weg zu Ihrem passenden Lagerraum unterstützen wir Sie gern. Neben der Ermittlung des Lagerbedarfs können Sie ganz nach Ihrem Bedarf aus unserem Serviceprogramm wählen ob und wie viel Unterstützung Sie benötigen. Zu unseren Services gehören unter anderem:

  • Der Abhol- und Rücklieferservice an Ihre Wunschadresse
    Ihre Möbel passen nicht ins Auto, noch lange kein Grund sich extra einen Transporter anzumieten.
  • Die Demontage und das Verpacken
    Den Mühsamen Abbau Ihres Schrankes und das Verpacken der Inhalte nehmen unsere Profis Ihnen gern ab.

Die Lagerdauer wählen Sie. Rückt das angesetzte Lagerende dann irgendwann näher, aber Sie haben noch immer keinen Platz für Ihre Möbel – kein Problem, die Lagerlaufzeit kann einfach verlängert werden.

Was muss bei der Einlagerung beachtet werden?

Bauen Sie Ihre sperrigen Möbel, wie Ihren Schrank auseinander. Das macht den Transport nicht nur einfacher sondern ist auch noch platzsparend. Und weniger Platz heißt, dass weniger Lagerfläche benötigt wird und das spart Geld. Denn bei Extraraum zahlen Sie nur für den benötigten Raum.

Bei Kleinteilen die in Kisten verstaut werden, sollten immer die schweren Teile nach unten gepackt werden. Um auch hier Platz zu sparen können Sie Hohlräume mit weicheren, biegsamen Gegenständen wie Kissen, Kleidung oder Handtüchern ausfüllen. 

Bevor Sie Ihre Möbel einlagern, sollten Sie diese schützen um Schäden zu vermeiden. Dabei gibt es einiges zu beachten. Wir haben Ihnen hier die wichtigsten Tipps zusammengeschrieben.

Möbel einlagern mit Extraraum













 


Porzellan verpacken
 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen. Schließen