Transportverpackung für eine sichere Lagerung

Anett Krumbach, 26.06.2019

Einlagern: Besonderes Augenmerk bei Feuchtigkeit

© Urheber: Andrey Popov / Fotolia.com

Sie möchten einen Lagerraum mieten und stehen kurz vor dem Verpacken des Lagerguts? Klar, Ihre Gegenstände sollen im Lagerraum so sicher wie möglich untergebracht werden. Da Schäden in vielen Fällen bereits beim Transport entstehen, ist die richtige Verpackung nicht nur wichtig, sondern für die Sicherheit absolut notwendig. Es gibt diverses Verpackungsmaterial, das nicht nur für Umzüge, sondern auch als Transportverpackung und für Einlagerungen geeignet ist. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die wichtigsten Verpackungen vorstellen und Ihnen Tipps geben, wie Sie diese richtig einsetzen.

Die Basics:

 
 

Diese Transportverpackungen empfehlen wir Ihnen, denn Sie erleichtern Ihnen die Arbeit und bieten einen guten Schutz. Die meisten Verpackungen können Sie online oder in Baumärkten kaufen.

Der Umzugskarton

Bei so ziemlich jeder Lagerung kommen Umzugskartons zum Einsatz. Denn diese eignen sich ideal für kleinere Gegenstände. Es gibt Umzugskartons in verschiedenen Größen und Qualitäten. Die Arten haben verschiedene Merkmale. Generell gilt, je höher die Qualität (Anzahl und Stärken der Wellen) ist, desto stabiler sind die Kartonagen und können öfter verwendet werden. Wir empfehlen Ihnen deshalb einen 2-welligen Karton, am besten mit einem zusätzlichen Verstärkungsband oberhalb der Tragegriffe.

Extra-Tipp

Beladen Sie die Umzugskartons mit maximal 20 kg, auch wenn die zulässige Belastung des Kartons höher liegt. Der Umzugskarton lässt sich sonst nur sehr schwer tragen und im Lagerraum unterbringen. Kombinieren Sie innerhalb eines Kartons schwere und leichte Gegenstände, um trotz der Gewichtsbeschränkung den Platz auszunutzen.

Kleiderboxen

Wenn Sie Ihre hängende Garderobe transportieren und lagern müssen, dann eignen sich Kleiderboxen hervorragend. In diesen speziellen Transportverpackungen ist eine Stange eingesetzt. An diese können Sie ganz einfach Ihre Kleidung auf Bügeln anhängen.

Packpapier und Seidenpapier

Packpapier ist vielseitig einsetzbar und erleichtert besonders das Verpacken von Porzellan und Geschirr. Außerdem ist es ein super Füllmaterial und deshalb hervorragend dazu geeignet, Hohlräume im Karton auszufüllen. Packpapier ist ähnlich wie Zeitungspapier, allerdings ist dieses Papier nicht bedruckt und hinterlässt deshalb keine Schäden oder Rückstände an Ihrem Geschirr.

Seidenpapier ist für filigrane Gegenstände wie Vasen und teures Geschirr gut geeignet.

Luftpolsterfolie

Wie der Name schon verrät, eignet sich Luftpolsterfolie vor allem zum Polstern. Durch eine hohe Reißfestigkeit werden empfindliche Gegenstände optimal vor Kratzern und Schmutz geschützt.

Achtung: Die Luftpolsterfolie ist nicht atmungsaktiv. Es besteht die Gefahr der Bildung von Kondenswasser. Dies kann bleibende Schäden an Ihren Gegenständen hinterlassen. Es empfiehlt sich deshalb, die Gegenstände vorher mit einem saugfähigen Material, zum Beispiel Einschlagpapier, zu schützen. Anschließend kann die Luftpolsterfolie drumgewickelt werden

Luftpolsterfolie kann ebenfalls zum Ausfüllen von Hohlräumen verwendet werden.

Stretchfolie

Schränke mit Türen und Schubladen, die für die Einlagerung nicht auseinandergebaut werden, sollten Sie mit Stretchfolie sichern. Stretchfolie bietet einen optimalen Halt. Sie ist nicht nur leicht angebracht, sondern hinterlässt auch keine Rückstände an Ihren Gegenständen. Stretchfolie ist quasi wie Frischhaltefolie und hält alles an Ort und Stelle.

Packdecken

Schränke und weitere Möbel, aber auch Spiegel und Bilder können Sie mit Packdecken gut schützen. Außerdem sind Packdecken ideal, um das Treppenhaus während des Transportes zu schützen.

Großer Vorteil: Packdecken sind nicht nur super praktisch, sondern auch sehr robust und mehrfach einsetzbar. Die Packdecke gehört als nachhaltige Verpackung zu unseren Favoriten!

Schutzhüllen

Für Ihre Couch, den geliebten Sessel oder Matratzen gibt es spezielle Schutzhüllen. Diese Hüllen können Sie ganz einfach über Ihre Gegenstände ziehen und haben direkt einen optimalen Schutz vor Dreck und Feuchtigkeit.

Klebebänder

Für das Fixieren von Packpapieren und Packdecken eignen sich am besten Klebebänder. Verwenden Sie Klebebänder allerdings nicht unmittelbar auf Ihren Gegenständen, da sich der Klebstoff nicht immer rückstandsfrei entfernen lässt.

Extra-Tipp

Setzen Sie beim Fixieren von losen Bauteilen und anderen Gegenständen nicht auf Klebeband, sondern lieber auf Stretchfolie, da diese rückstandsfrei wieder ablösbar ist.

Spezielle Helfer:

 
 

Flatscreenschutz

Ein Flatscreen ist aus den meisten Haushalten nicht mehr wegzudenken, doch auch solche Schätze werden immer häufiger eingelagert. Für einen sicheren Transport gibt es spezielle Lösungen, wie Taschen und Kartons. Der Flatscreen ist optimal ausgepolstert und rundum geschützt, sodass das empfindliche Stück unbeschädigt die Lagerung übersteht.

Bilderecken

Bilder können zwar mit Packdecken geschützt werden, doch wenn Sie wirklich sichergehen wollen, dass an Ihrem Bild nichts passiert, dann sollten Sie zusätzlich Bilderecken anbringen. Diese können ebenfalls für Spiegel verwendet werden. In der Anwendung sind die Ecken ganz einfach, denn diese werden nur an die Rahmenecken aufgesteckt.

Gläsereinsätze

Spezielle Gläsereinsätze aus Wellpappe verhindern, dass diese beim Transport gegeneinander stoßen und zu Bruch gehen. Der Einsatz muss allerdings perfekt in den Umzugskarton passen. Ebenfalls empfiehlt es sich, trotz des Einsatzes die Gläser zusätzlich in Packpapier einzuschlagen.

Zu kompliziert?

 
 

Unsere Partner sind nicht nur Lagerexperten, sondern auch Profis im Verpacken und Transportieren. Sie müssen sich nicht darum kümmern, welches Verpackungsmaterial Sie in welcher Menge benötigen. Sie müssen weder selbst tragen, noch Ihr Lagergut sicher in einem Transporter verstauen. Daher empfehlen wir Ihnen, lieber den Service eines Experten in Anspruch zu nehmen. Das erleichtert Ihnen die Lagerung und es entstehen keine Schäden auf Grund mangelnder Transportverpackungen.

Zusätzlich haften unsere Extraraum-Partner für Ihre Gegenstände, sofern diese durch den Partner verpackt und transportiert wurden. Der Haftungsbetrag ist auf € 620,00 pro m³ des Gesamtvolumens des Guts beschränkt. Eine zusätzliche Versicherung, die Sie bei unseren Partnern abschließen können, sichert Ihre Gegenstände auch zu einem höheren Wert ab.

Einen sicheren Transport Ihres Lagergutes wünscht Ihnen
Ihr Extraraum-Team

 

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

5436 - 2
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Zu den
Datenschutzinformationen.
Schließen