Gartenmöbel sicher überwintern

Melanie Trautmann, 26.09.2018

Sommermöbel schonen durch richtige Lagerung

Noch kann man draußen sitzen und die letzten Tage in der Sonne genießen. Natürlich auf der gemütlichen Sonnenliege, in der Hängematte, in der Hollywoodschaukel oder beim Zusammensitzen an Gartentisch und Gartenstühlen. Aber selbst der längste und wärmste Sommer neigt sich irgendwann dem Ende zu und schon bald wird es draußen herbstlich kalt und ungemütlich. Dann ist die Zeit gekommen, von Terrasse oder Balkon auf die kuschelige Couch umzuziehen und es sich im Warmen gemütlich zu machen – mit Tee und Suppe statt Cocktail und Eisbecher.

Terrassenmöbel mögen keinen Winter

Wer kann es den Möbeln verdenken? Schließlich sind sie für warme Witterung gemacht. Kalte Temperaturen, Feuchtigkeit, Wind und Schnee können Ihren Outdoor-Möbeln schaden, ihre Lebensdauer verkürzen und sie schäbig und alt aussehen lassen. Wenn nun Herbst und Winter Einzug halten, stellt sich also die Frage: Wohin mit den teuren Garten- und Terrassenmöbeln?

Abdecken schont die Gartenmöbel

Wenn Ihre Terrassenmöbel auch nächstes Jahr noch schön sein sollen, sollten Sie sie zumindest an eine Hauswand stellen und mit entsprechenden Schutzhüllen abdecken. Achten Sie dabei darauf, die Hüllen zusätzlich festzuspannen, dass sich diese bei Wind und Wetter nicht aufblasen oder gar davonfliegen. Eine bessere Lösung wäre ein Platz in der Garage oder im Carport, denn dort sind Stühle, Tisch, Liegen, Sonnenschirm und Co. besser vor Wind und Wetter geschützt.

Achtung

Bei der Überwinterung draußen unter Hüllen entsteht ein hohes Risiko der Kondenswasser-Bildung! Diese Feuchtigkeit kann besonders Holzmöbel stark angreifen.

Generell verkürzt die Außenlagerung die Lebensdauer Ihrer Terrassenmöbel, denn Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit und Frost dringen in die Materialstruktur ein und machen Kunststoff und Holz porös und brüchig. Lackierungen platzen dadurch leicht ab, die Form der Möbel kann sich verziehen, Schrauben und Scharniere können rosten und Ihre Möbel sind einfach nicht mehr so schön und gepflegt wie im Vorjahr. Deshalb ist die Überwinterung im Innenbereich die beste Wahl zur Schonung Ihrer Gartenmöbel.

Optimale Überwinterung im Innenbereich

Der ideale Lagerort sollte trocken und sicher sein sowie eine gleichmäßige Temperatur haben. Dadurch wird die Bildung von Kondenswasser vermieden und die Oberflächen werden geschont. Zudem sollte der Lagerplatz vor Sonneneinstrahlung geschützt sein, dass die Farbe der Möbel über den Winter nicht zusätzlich ausbleicht.

Sie haben in Ihrem Wohnraum, im beheizten Keller oder auf dem Speicher keinen Platz, Ihre Sommerlieblinge mit gutem Gefühl in den Winterschlaf zu schicken? Lagern Sie sie doch einfach ein. Über Extraraum können Sie in Ihrer Nähe Lagerraum nach Bedarf mieten. Beim Lagerprofi findet alles den optimalen Platz. Und im nächsten Sommer stellen Sie Ihre unbeschädigten Lieblinge einfach wieder zurück in den Garten.

Extra-Tipp

Für welche Sommermöbel-Lagerung Sie sich auch entscheiden, eins muss unbedingt drinnen gelagert werden: Ihre Sitzpolster! Bei Außenlagerung kommt es durch die Feuchtigkeit bei Sitzpolstern und anderen Textilien zu Schimmelbildung mit Verfärbungen und schlechten Gerüchen.

Gartenmöbel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gartenmöbel sicher überwintern
 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen. Schließen