Fragen und Antworten

Häufig gestellte Fragen bei Extraraum

FAQ-Suche
 

Alle FAQ-Kategorien

Welche Gegenstände darf ich nicht einlagern?

  • Pflanzen und lebende Tiere.
  • Verderbliche Güter und Güter – wie etwa Lebensmittel – die geeignet sind, Ungeziefer anzulocken.
  • Gefahrstoffe (gefährliche Güter), wie feuer-, explosionsgefährliche-, strahlende-, zur Selbstentzündung neigende-, giftige-, ätzende-, übelriechende und/oder überhaupt solche Güter welche Nachteile für das Lager und/oder andere Lagergüter und/oder für Personen während der Dauer der Lagerung befürchten lassen.
  • Gegenstände von außergewöhnlichem Wert, wie zum Beispiel Schmuck, Edelsteine, Edelmetalle, Briefmarken, Wertpapiere jeder Art, Dokumente, Urkunden, Datenträger, Kunstgegenstände, Antiquitäten, Sammlerstücke.

Wo werden meine Sachen gelagert?

Ihre Gegenstände sind in den Lagerhallen unserer Extraraum-Partner sicher und trocken untergebracht. Die Lagerhallen übererfüllen alle behördlichen Anforderungen. So gewährleisten wir, dass Ihre Gegenstände in guten Händen sind. Ihr Extraraum-Partner ist Spezialist für die Lagerung von Haushaltsgütern – und das seit vielen Jahrzehnten.

Aus welchem Material sind die Lagerboxen?

Die Boxen sind aus umweltzertifizierter Schwerwellpappe, zum größten Teil aus Recyclingmaterial konstruiert und somit langlebig und robust.  So sind Ihre Lieblingsstücke vor Staub, Licht und äußeren Einflüssen geschützt.

Gibt es Geruchsbildung bei längerer Einlagerung?

Ja. Immer dann, wenn Feuchtigkeit mit eingelagert wird. Das passiert sehr häufig und lässt sich kaum vermeiden. Um eine Geruchsbildung zu vermindern, können Sie einen Kaffeefilter mit Kaffeepulver in die Box stellen. Dies saugt eventuell entstehende Feuchtigkeit auf und verteilt gleichzeitig einen angenehmen Geruch, auch über eine längere Zeit.

Kann ich mein Lagerintervall nach Abschluss noch ändern?

Sie können das Lagerintervall neu wählen. Erforderlich ist dazu eine schriftliche Mitteilung an Ihren Extraraum-Partner, in der das künftig gewünschte Lagerintervall benannt wird.

Ist mein Lagergut immer zugänglich?

Der Zugang zur Ihrem Lagergut ist mit Ihrem Extraraum-Partner zu den Geschäftszeiten des Unternehmens möglich. (Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr oder nach persönlicher Abstimmung.) 

Wie kommt mein Lagergut in den Extraraum?

Wenn Sie keine Möglichkeit haben, Ihr Lagergut am Lager Ihres Extraraum-Partners zu übergeben oder sich einen teuren Transporter kostspielig mieten müssten, dann nutzen Sie ganz einfach den Abholservice.  Der Extraraum-Partner kommt direkt vor Ihre Haustür und nimmt alles mit. 

Helfen Sie mir beim Tragen?

Wenn Sie Hilfe benötigen, können unsere Extraraum-Partner Ihnen selbstverständlich beim Tragen helfen. Diesen Service empfehlen wir! Überlassen Sie diese schwere Arbeit den Profis. Und sollte etwas dabei beschädigt werden – sei es im Treppenhaus oder an Ihrem Lieblingsstück – es ist alles versichert.

Helfen Sie mir beim Verpacken?

Wenn Sie Hilfe benötigen, gehen unsere Extraraum-Partner Ihnen zu Hand und verpacken die Gegenstände fachmännisch.  Lassen Sie sensible und zerbrechliche Gegenstände unbedingt von Profis verpacken. Und auch hier gilt: Die Arbeit der Profis ist versichert. Das von Ihnen selbst gepackte Gut aber nicht.

Macht es Sinn große Schränke zerlegt einzulagern?

Ja, selbstverständlich. Zerlegt sind Ihre Möbel nur halb so groß und sparen Platz in der Lagerbox.

Sind Sie handwerklich nicht sehr begabt oder das nötige Werkzeug ist nicht im Haus? Zum Service gehören auch der Abbau ihrer Möbel am Abholort und der Aufbau am Ort des Rücktransports.